Editorials

Einwortantworten
Einwortantworten

01.11.2018

Es war für ca. 90 Sekunden still in der Andacht, als ich zwei Fragen stellte – ehe einer unserer weisen Gastdozenten beide Fragen mit einem Wort beantwortete. „Als Theologe eine beachtliche Leistung!“, dachte ich, denn in dieser Disziplin kommen tendenziell eher mehr als weniger Worte zum Einsatz. mehr
Unerschöpflich oder erschöpft?
Wir ziehen noch einmal um. Alles wartet darauf, eingepackt oder auseinandergebaut und transportfähig gemacht zu werden. Ja, und dann sind da auch die Bücher. Bücher über Bücher. Fachbücher, zumeist mit wichtigen Themen und Fragestellungen aus Theologie, Mission, Glaube und Bildung. Ratlos stehe ich vor dieser Bücherwand. mehr
Ich gehe mit!
Ich gehe mit!

01.09.2018

Welche Aufgabe lässt sich mit folgendem Satz beschreiben: „Es geht nicht um mich, ich gehe mit, damit es bei dir besser geht“? Wir haben sie vermutlich alle schon erlebt und auch ausgeübt: Die Aufgabe des Begleitens. Begleiter zu sein, braucht Demut und ein gutes Maß an Selbstbewusstsein. mehr
Mission, ganz unverschämt
La-Antigua, Guatemala: „Weißt du, wo man hier einen Führer für die Altstadt bekommen kann?“ Der junge Tourist aus Dänemark sprach mich in der Kaffeeschlange an. „Nein, ich bin auch erst seit zehn Minuten hier!“ Ich lud ihn ein, den Kaffee gemeinsam zu trinken. Er erzählte mir von seinen Reisplänen in Lateinamerika und fragte mich nach meinen. Ich erklärte etwas verklausuliert, ich hätte Vorträge auf der Jahreskonferenz einer christlichen Organisation gehalten und hätte noch einen Tag frei vor meinem Flug nach Hause. „Vorträge über was?“ fragte er. Damit kam ich um den Begriff „Mission“ nicht mehr herum und sagte: „Es ging um die Zukunft von Mission“. mehr
Neuentdeckungen
Neuentdeckungen

01.06.2018

Kindergeburtstagsübernachtungsparty – acht Mädchen – viel Trubel und Halligalli – superschön!! Ein Highlight für alle Kinder war die Nachtwanderung. Als sie merkten, dass wir Eltern tatsächlich mit ihnen in den dunklen Wald gehen wollten, war die Angst bei einigen groß! Trotzdem gingen alle mutig mit, auch noch dann, als ich alle Taschenlampen einsammelte und nur ich den Weg leuchtete. mehr
Reich an Leben?
Reich an Leben?

01.05.2018

Paddeln auf einem See – herrlich! Ich sehe im klaren Wasser Fische, freue mich an den Vögeln und der saftig grünen Uferlandschaft. Alles reich an Leben! Anders die Situation am Toten Meer, in das zwar frisches Wasser vom Jordan hineinfließt, aber dann darin stehen bleibt, immer salziger wird und dadurch kaum noch Lebensraum bieten kann. mehr
Sie sind Christ, nicht wahr?!
Vor kurzem wurde ich daran erinnert. Es war kein angenehmer Flug. Nach knapp zwei Jahren als Flugbegleiter war ich einfach müde. Müde, immer unterwegs zu sein. Müde, immer für viele, oft anstrengende,... mehr
Ein Bethaus für die Völker
Es ist Mittwochabend. Wir sind im Flüchtlingsheim und laden zu einem internationalen Abend ins Café unserer Gemeinde ein. Viele Flüchtlinge kommen mit. Zwei junge Männer aus Westafrika haben gekocht. Es riecht lecker nach exotischen Speisen. Alle sind fröhlich und gespannt auf den Abend... mehr
Meine Piratengeschichte?
Mein Neffe hat ein Buch geschrieben. Das ist schon an sich eine wirklich große Sache. Besonders bemerkenswert ist aber: Er war, als er es schrieb, erst 4 Jahre alt! Er liebt Piratengeschichten. Also hatte er den Wunsch, seine eigene zu schreiben – und hat es einfach gemacht. mehr
Umkehren?!
Umkehren?!

21.12.2017

„Das darf doch wohl nicht wahr sein!“ Etwas fassungslos stehe ich vor der Absperrung. Mein in die Jahre gekommenes Navi sagt: „Bitte folgen Sie der Straße.“ Aber da ist keine Straße mehr, nur noch ein Feldweg. Und der ist weder befahrbar, noch ist es erlaubt, hier zu fahren. Umkehren – die einzige Chance, dann neu orientieren. So finde ich die neue Straße und meinen Weg zum Ziel. mehr
Das Wesentliche erkennen... und tun!
Es gibt für uns persönlich und für eine Organisation wie die AWM immer tausend Optionen und mindestens genau so viele Meinungen darüber, was das Wesentliche ist... mehr
Scheitern in Gottes Mission
Als Kind hörte ich die beeindruckenden Geschichten von Missionspionieren und Glaubenshelden. Diese Pioniere erlebten auch Phasen von Erschöpfung und Scheitern. Von einer solchen Person möchte ich im Folgenden berichten. mehr
Proklamieren oder Vermitteln?
Es gehört wohl zu den herausforderndsten Aufgaben in unserem Bildungsauftrag, vom Proklamieren von Inhalten, Werten und Zielen zu ihrer Vermittlung durchzudringen. Was ist die wichtigste Voraussetzung dafür? Joachim Pomrehn gibt in diesem Editorial Antworten. mehr
Und wieder grüßt der Schreibtisch
Urlaubszeit, Zeit um Abstand zu nehmen – von der Arbeit, von Aufgaben und Anforderungen, von angefangenen und unvollendeten Projekten. Es tut wirklich gut, einmal all die vielen Verpflichtungen und Erwartungen zurückzulassen- und dann auch wieder zurück zu kommen und weiterzumachen. mehr
Eine gewagte Ladung
Eine gewagte Ladung

01.06.2017

Wird er es um die nächste Ecke schaffen? Der Fahrer hat es wohl etwas zu gut gemeint beim Beladen des Lastwagens. Bewundernswert – solange er und die Ladung nicht im Graben landen. Und wenn doch, wer würde helfen? mehr
Einladung zum Lernen
Es gibt unvorstellbar viel Gutes, was man lernen kann! Alles, was wir an der AWM anbieten, ist ebenfalls eine Einladung zum Lernen. Lernen-Können ist dabei schon ein Privileg, das in vielen Teilen der Welt nicht selbstverständlich ist. Allerdings: Lernen ist nicht zum Selbstzweck gedacht. mehr
Wir sagen Herz und meinen oft Bauch
„Es war wieder einmal zu wort- und zu kopflastig“. Man hört sie immer wieder und immer mehr: die Kritik an unseren Gottesdiensten und an der kirchlichen Bildung. mehr
Dem Herzen Gottes folgen?
Vier Wochen, unzählige E-Mails, Chats, Telefonate mit unterschiedlichsten Mitarbeitern nach gefühlten Stunden in der Wartschleife – und das alles, um eine von mir nicht bestellte Sendung, die fälschli... mehr
Eure Herren gehen – unser Herr aber kommt!
Als ich diese Zeilen schrieb, wurde in den USA ein neuer Präsident eingeführt. Ein Präsident, von dem jede getwitterte Silbe internationale Schlagzeilen machte, noch bevor er in Amt und Würden war. Ob... mehr
Menschenfreundlich?
Menschenfreundlich?

01.01.2017

Ein Blick auf die Uhr sagt mir: Es reicht noch! Ich habe genügend Zeit, beim Umsteigen in einer der Bahnhofsbäckereien noch einen Kaffee und ein Brötchen zu kaufen. Prima! Ich bestelle und will zahlen... mehr
Die Dunkelheit dieser Welt
Finsternis kann keine Finsternis vertreiben. Das gelingt nur dem Licht. - Martin Luther King (1929-1968) mehr
The Spirit of the Law
Ein Plädoyer für das, was hinter dem Gesetz steckt - für das, was man auf den ersten Blick nicht sieht - für das Innehalten, Nachdenken, gute Entscheidungen treffen und das Zwei-Meilen-Mitgehen... mehr
Gott gebe mir Gelassenheit...
Jesus ist mit seinen Jüngern am See Genezareth. Es wird Abend und er möchte zum anderen Ufer übersetzen. Das ist nichts Ungewöhnliches. Es ist Alltägliches. Noch deutet nichts auf einen großen Sturm h... mehr
10 Gedanken zur Flüchtlingskrise
Viele Menschen sind angesichts der hohen Migration von Menschen aus anderen Kulturen und Religionen besorgt um die christlichen Wurzeln und Werte unserer Gesellschaft... Gedanken, die uns diesbezüglich wichtig geworden sind, möchten wir gerne weitergeben. mehr
Beten und Mission gehören zusammen
Als Jesus nicht die Zwölf, sondern gleich 72 Jünger aussendet, gibt er ihnen Instruktionen für ihren Dienst. Die erste Instruktion ist: Betet um noch mehr Mitarbeiter – der Arbeitsbereich ist riesig, es gibt viel zu wenige Mitarbeiter. mehr
Vom Grüßen...
Vom Grüßen...

01.06.2016

„Grüß Dich, Hanna!!! Is‘ ja toll, dass wir gemeinsam einen Kurs belegen!…“ - „Ja genial, dass Du auch hier bist!“ - „Lass uns heute Mittag gemeinsam an einem Tisch sitzen….“ mehr
Der Schirm des Höchsten
„Wer unter dem Schirm des Höchsten sitzt und unter dem Schatten des Allmächtigen bleibt…“ (Psalm 91,1) Eine Frage zur Frühlingswetterlage: Wie viele Schirme hast Du zuhause? Und wie viele davon sind ... mehr
JA
JA

06.04.2016

Ja. Ein kurzes Wort. Ein einfaches Wort. Eines der ersten, das man in einer fremden Sprache lernt: Да, sì, نعم yes بله evet, ναι, igen, כן … mehr
Ich bekenne
Ich bekenne

21.02.2016

„Volltischler“ bin ich – jawohl! Auf meinem Schreibtisch stapeln sich Mappen, Akten, Zettel jeglicher Größe und Farbe. Im Moment mal wieder so viele, dass ich so gar keine Lust hatte, heute Morgen zur Andacht zu gehen. Trotzdem ging ich - allerdings ohne große Erwartungen... mehr
Innehalten - eine fast vergessene Kunst
Die Ampel springt auf Rot. Ich halte an. Ungeduldig oder auch gelassen wartend – auf jeden Fall will ich bald weiterkommen. Am Abend fahre ich meinen PC runter, schalte die Lichter aus und schließe meine Bürotür zu. Ich höre auf zu arbeiten. mehr
Mit dem Rückenwind von Weihnachten starten wir in ein neues Jahr. Es ist eine Reise auf noch unerschlossenes Terrain. Die Wege sind noch nicht erkundet und manchmal ist auch das Ziel noch unklar. Abe... mehr
Die Summe der Unterweisung
„Wissen ist Macht“ – so lautet ein Sprichwort. Heute ist selbst kompliziertes Fachwissen jedermann per Computer frei verfügbar. Ist dadurch jeder mächtig geworden? Wohl kaum… mehr
Das Viele und das Eine
Der Sommerurlaub ist vorbei. Aufgaben und Herausforderungen der kommenden Monate liegen vor uns. Es ist vieles… Entscheidungen treffen, Fragen beantworten, Erwartungen erfüllen, Beziehungen pflegen, Leistungen erbringen, Liegengebliebenes noch einmal anpacken, Konflikte bewältigen, Freundschaften pflegen, Ziele verfolgen und auch erreichen, Erfolge feiern und auch Niederlagen verdauen... mehr
Zeitmanagement
Zeitmanagement

17.07.2013

Ich habe so lange ein Motivationsproblem, bis ich ein Zeitproblem habe! Diesen Spruch entdeckte ich neulich. Ertappt - denke ich. Jetzt beginnt ein neues Semester. Nach dem 'Zauber des Anfangs', wird sich das "Gesetz der Trägheit" zurückmelden. Der Kampf mit den Prioritäten und dem Zeitmanagement beginnt. mehr