Yassir Eric erzählt...

Yassir Eric erzählt...

Volle und leere Teller

Eine Geschichte, die mich sehr berührt hat, erzählte eine Teilnehmerin beim Integrationsbegleiter. Sie ist eine höhere Beamtin beim Landratsamt und wohnt in einem Gebäude, in dem auch syrische Flüchtlinge wohnen. Der Status spielt in dieser Kultur eine große Rolle, und die syrische Familie wollte dieser Frau gegenüber ihre Wertschätzung ausdrücken. Jeden Freitag haben sie ihr daher syrisches Essen gekocht und es ihr gebracht. Die Frau hat das Essen genossen und die Teller sauber gespült wieder zurück vor deren Tür gestellt.

Nach Monaten sagte die syrische Frau zu der Deutschen: „Wir spüren, dass Sie uns nicht mögen.“ Die deutsche Frau kam in Tränen zu EIMI, erzählte uns das Erlebte und sagte: „Aber ich liebe diese Menschen.“ Da fragte ich sie, was sie gemacht habe, als die syrische Familie das Essen gebracht hat. „Ich habe das Essen gegessen, es hat geschmeckt, und dann habe ich die Teller gespült und sauber zurückgebracht.“ Ich hakte nach: „Und was haben Sie auf die Teller getan?“ Und sie meinte: „Nichts, wozu?“ Das war der Punkt! In Syrien kommt der Teller nie leer zurück! Denn wenn der Teller leer zurückkommt, so heißt dies: „Das Essen hat mir nicht geschmeckt, und bitte schicke mir nicht nochmal etwas!“ Aber die syrische Familie hat es trotzdem immer wieder gemacht und jedes Mal etwas anderes gekocht. Das heißt, sie wollten die Frau wirklich beeindrucken.

Und diese Frau saß nun in meinem Unterricht in Tränen und meinte: „Wie konnte ich nur so dumm sein.“ Aber ich entgegnete: „Nein, Sie sind nicht dumm. Sie wissen es einfach nicht.“ Und dann habe ich ihr genau gesagt, was sie das nächste Mal auf den Teller legen soll – und jetzt sind sie dicke Freunde.

Yassir Eric
(M.A. Ev. Theologie, Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg) Yassir Eric ist ein hervorragender Kenner des Islam, auch aufgrund seines persönlichen Migrationshintergrunds. Als Redner ist er in Deutschland, E ...
mehr

Eine weitere Geschichte lesen Sie hier...

Yassir Eric erzählt...
Eines Morgens wachte Ahmed auf, mit dem tiefen Verlangen, etwas über das Christentum zu erfahren. Nicht so schwierig, dachte er, wo er doch als Asylant im Schwarzwald lebte. Deutschland war ja ein christliches Land, also war jeder Deutsche ein Christ, und er musste nur einen ansprechen... mehr

Bild von Glen Carrie auf unsplash.

03.08.2020