Blended-Learning mit Moodle

Blended-Learning mit Moodle

Jetzt ist es soweit. Ab dem kommenden Herbst wird das Blended-Learning eingeführt. Der Eine oder Andere wird sich fragen, was sich dahinter verbirgt. Es geht darum, die Kompaktkurse an der AWM in drei Phasen durchzuführen. Neben der Präsenzphase (sechs Tage) in Korntal wird es eine Vor-Präszenphase und eine Nach-Präsenzphase geben, welche von E-Learning-Elementen unterstützt wird. Diese Kombination aus klassischem Präsenzunterricht und E-Learning-Elementen wird Blended-Learning genannt. Das bedeutet, dass der Kurs schon zwei Wochen vor der Präsenzphase mit interaktiven Aufgaben beginnt. Diese werden auf unserer Internetplattform (Moodle) bereitgestellt und dort bearbeitet. Dasselbe gilt für die Aufgaben in der Nach-Präsenzphase.

blendedlearningkursverlauf.jpg

Das Blended-Learning hat viele Vorteile, weil man in der Vor-Präsenzphase und in der Nach-Präsenzphase weltweit und zu jeder beliebigen Tageszeit am Computer seine Aufgaben erledigen kann. Auf diese Weise wird auch der Austausch zwischen Studierenden untereinander und mit den Dozierenden einfacher, da man sich schon vor dem Kurs durch die interaktiven Aufgaben kennenlernt. Neben den klassischen Lernmethoden wie Tests und Ausarbeitungen können auch neue Lernmethoden Anwendung finden, wie Diskussionsforen, Chats, Abstimmungen und Feedbacks, die für alle Studierenden eines Kurses einsehbar sein können. Auf diese Weise kann Lernen zu einem spannenden Miteinander werden.

Im Herbst läuft die Pilotphase an. Dabei kann es vorkommen, dass nicht alles von Anfang an so reibungslos funktioniert. Doch wir wollen Erfahrungen sammeln und das Blended-Learning kontinuierlich verbessern. Alles was man braucht, um sich bei Blended-Learning zurechtzufinden, wird in verständlicher Weise in Texten und Videoclips von der AWM bereitgestellt.

Das Passwort und den Zugangslink zu Moodle erhalten Studierende per Email nach dem erstmaligen Einschreiben in einen Kurs.

08.07.2015