Über uns

Über uns

Die Arbeit des EIMI dient dazu, dass Menschen befähigt werden, anderen vorurteilsfrei gegenüber zu treten. Dies gilt sowohl für die Mehrheitsgesellschaft als auch für die in Deutschland lebenden Migranten. Deshalb richten sich alle unserer Angebote an beide Seiten. Wir wollen Parallelstrukturen, in denen alle nur friedlich nebeneinander her leben, vermeiden. Vielmehr wollen wir gemeinsam mit allen Beteiligten einen Weg finden, wie unsere kulturelle Vielfalt dazu genutzt werden kann, voneinander zu lernen und sich gegenseitig zu bereichern. Das kann aber nur gelingen, wenn die Unterschiede auch klar benannt werden können. Es muss auch möglich sein, Bedenken und Ängste zu äußern. Ziel ist ein echtes Verständnis von- und füreinander, aus dem heraus stabile und vertrauensvolle Beziehungen entstehen können.

Um diese vielfältigen Ziele zu erreichen, arbeiten wir auf verschiedenen Ebenen:

Auf der strukturellen Ebene sind wir im Gespräch mit anderen Organisationen, Gremien und Verantwortlichen, die sich auch mit den Themen Migration, Integration und Islam beschäftigen. Wir wissen, dass es sich hier um keine neuen Phänomene handelt. Durch die Vernetzung und den Austausch der unterschiedlichen Initiativen hoffen wir, dass Synergieeffekte genutzt werden können.

Auf Gemeindeebene sind wir schon jetzt viel in deutschen und fremdsprachigen Gemeinden unterwegs. Wir leisten Aufklärung, schulen die Gemeindeglieder interkulturell oder begleiten Integrationsprojekte. Gerne lassen sich die EIMI-Mitarbeiter zu weiteren Gemeindeabenden, Schulungen oder Gottesdiensten einladen.

Auf der Bildungsebene besteht die Arbeit vor allem in der Ausbildung zum „Integrationsbegleiter“.
Eine Voraussetzung für eine gelungene Integration ist das Erlernen der Sprache. Deshalb können sich Mitarbeiter in Deutschkursen, sowie Lehrkräfte an öffentlichen Schulen und Kindergärten, von uns Anregungen für Sprachförderung im Deutschunterricht, im Kindergarten und in der Schule holen.

Integration ist eine Lebensaufgabe für beide Seiten – die, die integriert werden soll und die, die bereit sein muss, zu integrieren. Das EIMI möchte darin für alle Beteiligten Unterstützer, Wegbegleiter und Anleiter sein.