Tora: Judentum als Kult- und Buchreligion

On-Campus: 28.02.2023 - 01.03.2023
Register Registration ends on:
14.02.2023
This course is part of SEMIMLL
Topics covered
AWM-course-no: 7220902

Seminarzeiten

Seminarbeginn:28.02.2023, 9:30 Uhr
Seminarende: 01.03.2023, 17:30 Uhr

Modulbeschreibung

Dieses Seminar bietet eine Einführung ins Judentum, seine wichtigsten Feste, Bräuche und Traditionen. Ein besonderer Schwerpunkt liegt hierbei auf der zentralen Bedeutung der Tora, auf die sich die jüdische Lebens- und Glaubenspraxis zurückführen lassen.

Themen

  • Einführung ins Judentum
  • Zentrale Bedeutung/Rolle der Tora im jüdischen Denken - "Alles ist in Ihr".
  • Struktur und Einheit der jüdischen Tradition.
  • Jüdische Feste: Zentralität des Ortes, zentrale Rolle der Stadt Jerusalem im jüdischen Denken. "Opferkult" vor und nach der Zerstörung des Tempels.
  • Was ist jüdisch? Der Glaube an das "richtige Judentum".

Ziele

Ziel dieses Seminars ist ein grundsätzliches Kennenlernen des Judentums als Kultus- und Religionsgemeinschaft. TeilnehmerInnen werden dadurch befähigt, die Herleitung jüdischer Traditionen aus der Tora sowie deren zentrale Bedeutung nachzuvollziehen. Hierdurch werden Vorurteile gegenüber einer falsch verstandenen Gesetzlichkeit abgebaut und ein tieferes Verständnis für Gottes Weisung und Gottes Volk ermöglicht.

Anatoli Uschomirski

(M.A., CIU), Messianisch-jüdischer Pastor, Redner und Buchautor, Studium der Theologie. Er stammt aus einer jüdischen Familie in Kiew, Ukraine, ist verheiratet, hat eine Tochter und zwei Enkelkinder.

more
Magnus Großmann
(Ph.D., South African Theological Seminary) is involved in youth ministry in Germany and South Africa, member of the Christian-Messianic Research Association and vice-chairman of Betzalel e.V. (Art.Spiritua ...
more

Price table

Seminar Late Registration Fee 20 €
Seminar Fee 160 €